Aktuelle Meldungen

Allianz für erfolgreichere Praxisteams
Sylvia Fresmann, Vorsitzende der DGDH und ZahniFinder.de gaben auf der Jahresversammlung in Ludwigsburg die Vereinbarung ihrer strategischen Partnerschaft bekannt. ZahniFinder ist ein innovatives Stellenportal, dass mit einem eigenen Algorithmus die Qualifikationen, Praxisschwerpunkte, Rahmenbedingungen und Wünsche der registrierten Profile auf Arbeitgeber und Arbeitnehmerseite abgleicht und Profile aus der Umgebung vorschlägt, die die Anforderungen der eigenen Suche und der persönlichen Schwerpunkte erfüllen. Auf diese Weise sparen sowohl Praxisinhaber als auch Fachkräfte Zeit für sonst notwendige Recherche. Die passenden Kandidaten (m/w) werden durch das Programm mit einem Matchingfaktor in % versehen und absteigend vorsortiert präsentiert.
Hilfseinsatz im Trockendock
Die DÜRR DENTAL SE unterstützt die „Mercy Ships“ bereits seit vielen Jahren – sowohl finanziell, als auch mit hochwertiger Medizintechnik. Im Juli 2018 fanden sich unter den rund 400 ehrenamtlichen Helfern aus 40 Nationen auch zwei junge Dürr Dental Mitarbeiter aus Deutschland.
Behandlungseinheiten für Nepal
An einer flächendeckenden medizinischen Versorgung fehlt es Nepal nicht erst seit dem verheerenden Erdbeben vor drei Jahren. Bereits vor mehr als zwei Jahrzehnten hat Dr. Ram Shrestha, Sohn eines nepalesischen Bauern, den notwendigen Bedarf des Ausbaus moderner medizinischer Versorgungsleistungen erkannt und gründete im Jahr 1996 das Dhulikhel Hospital auf den Äckern seines Vaters. Heute ist das etwa 30 km von der Hauptstadt Kathmandu entfernte Krankenhaus die am schnellsten wachsende medizinische Einrichtung des Landes, offizielles Lehrkrankenhaus der Kathmandu University, und versorgt als unabhängige Non-Profit-Organisation mehr als 1,8 Millionen Nepalesen. Das Hospital betreibt darüber hinaus sogenannte Outreach Center in entlegenen Regionen, welche isolierte Bevölkerungsgruppen von Nepal medizinisch versorgen können. Für das Bielefelder Startup-Unternehmen Zahnarzt-Helden sind das Gründe genug, um diese bedeutende Entwicklung auch aus Deutschland zu unterstützen.
CGM: Stellungnahme zur Telematikinfrastruktur
Mit dem Telematik-Rollout und der Umsetzung der DSGVO wurden in Deutschland in den letzten 6 Monaten zwei der größten Projekte auf den Weg gebracht. Nicht nur die Umsetzung der Telematikinfrastruktur in sämtlichen Zahnarztpraxen, auch das zusätzliche Inkrafttreten der EU-Datenschutz-Grundverordnung stellt für viele Praxen eine echte Doppelbelastung dar. Da die DSGVO dabei in eine Vielzahl von Arbeitsabläufen hineinstrahlt, wird schnell klar, dass tatsächlich fast jede Zahnärztin und fast jeder Zahnarzt von den aktuellen Herausforderungen betroffen ist. Kein Wunder also, dass beide Projekte unter Zahnärztinnen und Zahnärzten zu einer extremen Verunsicherung führen; die Teilnehmer können auf Grund der teilweise ungeklärten Sachlagen kaum den vom Gesetzgeber geforderten Maßnahmen Folge leisten.
Besser als Bewährtes: Fünf Sterne für V-Posil
Als „ausgereiftes Abformsystem“ mit besonders hoher Präzision, praxisgerechter Verarbeitungszeit und angenehm kurzer Mundverweildauer hat das VPS-Abdruckmaterial V-Posil (VOCO) bei unabhängigen Test-Zahnärztinnen und -Zahnärzten großen Eindruck hinterlassen. Über die Hälfte der Zahnärzte fand V-Posil sogar besser als ihre bisher in der Praxis genutzten Produkte. Vom ZR gibt es für das A-Silikon deshalb das Gesamturteil „sehr gut“ und fünf von fünf Sternen.
Mara expert Aktivkohle Plus Sensitiv
Ein gesundes und schönes Lächeln hängt vor allem von der Farbe der Zähne ab. Verfärbungen lassen sich heutzutage dank ausgereifter Methoden und Wirkstoffe auf verschiedene Arten entfernen. Menschen mit schmerzempfindlichen Zähnen haben oft das Problem sich die Zähne aufzuhellen, da gewöhnliche Bleachingmittel die Zahnoberfläche angreifen.
Mehr als 400 Tester bescheinigen beste Ergebnisse für elektrisches Zähneputzen mit Oral-B
Beim gemeinsamen Praxistest von Oral-B und dm-drogerie markt haben die elektrischen Zahnpflegesysteme von Oral-B hervorragende Ergebnisse erzielt. Rund 96 Prozent der erwachsenen Tester und 92 Prozent der teilnehmenden Kinder waren mit den Produkten, die sie von Oktober 2017 bis Jaunar 2018 im Rahmen des Tests ausprobiert haben, voll und ganz zufrieden. 94 Prozent aller Teilnehmer sind überzeugt von der Putzleistung, rund 92 Prozent steigen sogar langfristig von manuellem auf elektrisches Putzen um. Auch die fachliche Einschätzung von Zahnärzten bestätigt die positive Veränderung: Bei 79 Prozent der Erwachsenen und 76 Prozent der Kinder hat sich der Mundhygienezustand im Vergleich zum Zahnarztbesuch vor Testbeginn signifikant verbessert.
CGM ermöglicht TI-Anbindung ohne Aufpreis
Bereits 30.000 Ärzte und Zahnärzte ließen ihre Praxis durch CompuGroup Medical Deutschland AG (CGM) kostenneutral an die Telematikinfrastruktur (TI) anbinden. Sowohl Basisausstattung als auch die laufenden Betriebskosten sind dabei durch die Erstattungsbeträge der von KBV und GKV geschlossenen Finanzierungsvereinbarung gedeckt. Auch im dritten Quartal ist mit der Verlängerung des Herzens-Angebot eine TI-Anbindung ohne Aufpreis möglich.